Startschuss ins Jahr der Übungsfirmen ist erfolgt

,
ÜFA

Vor fast 25 Jahren eingeführt, gelten die Übungsfirmen heute als Werkstätten der Handelsakademien und damit als wesentliche Bestandteile einer praxisnahen Ausbildung. Dazu haben mehrere Initiativen maßgeblich beigetragen, insbesondere die 2002 eingeführte „Qualitätsmarke Übungsfirma“ und das Konzept „ÜFA 2020“, das mit dem Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Graz erarbeitet wurde und 2011/12 eine neue Grundlage schuf.

Die Übungsfirmen ermöglichen die praktische Umsetzung der Inhalte der Theoriefächer, führen aber auch zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Sozialkompetenz oder vernetztem Denken. Zugrunde liegt dabei das Regelkreismodell der kontinuierlichen Verbesserung von William Edwards Deming: Plan-Do-Check-Act.

Diese Herausforderung wird jedes Jahr von den zertifizierten Übungsfirmen der Praxis-HAK Völkermarkt angenommen. Sie haben ihre Arbeit bereits aufgenommen – und sie stehen heuer unter besonderer Beobachtung, handelt es sich doch 2017/18 um das Jahr der Übungsfirmen. Tiefere Einblicke soll die Businessweek ermöglichen, die von 20. bis 24. November stattfindet.

Jahr der ÜFA_Grafik

Die Übungsfirmen der Praxis-HAK Völkermarkt im Überblick:

  • Art Creative GmbH – ÜFA-Leiterin Prof. Heike Straßer
  • Cyberbox GmbH – ÜFA-Leiterin Prof. Ulrike Messner-Lasnik
  • Modellwelt GmbH – ÜFA-Leiter Prof. Günther Kurnig

Die Handelsschule an der Praxis-HAK Völkermarkt ist vertreten durch die Pizza Pazza e.U, als ÜFA-Leiterin fungiert Prof. Ulrike Messner-Lasnik.

Mehr zu den Übungsfirmen an der Praxis-HAK Völkermarkt finden Sie hier.