Termine für SJ 2017/18
Aufnahmevoraussetzungen
Die eigentliche Anmeldung
Anmeldeformular
Besuch der Schule
Kennenlern-Termine 2017
Tag der off. Tür  '16/17    
AP Deutsch
AP Englisch
AP Mathematik
Downloads
Lageplan
... mehr zur Praxis-HAK    


Unsere Sponsoren

 Besuche unsere Sponsoren!
 
 
Klassenbuch
Webmail  Login
Moodle    Login
LMS         Login
 
 Das Portal der Wirtschaftsakademien Kärntens!
 
 ...wir sind zertifiziert!
 
 ...und das sind wir selbst!

 Mettingerstraße 16
 9100 Völkermarkt
 Tel.: 04232 / 2039
 Fax: 04232 / 2039 - 20
 E-Mail Adresse:
 bhak-voelk@lsr-ktn.gv.at
             Impressum

 
Redakteure
 
 mail to webmaster: h.e. 

 
AP Mathematik



Vorbemerkung

Die folgende Beschreibung gibt lediglich wieder, wie die Aufnahmsprüfung aus Mathematik an der BHAK und BHAS Völkermarkt durchgeführt wird und muss keineswegs den Gepflogenheiten an anderen Schulen entsprechen!




Aufgabenstellungen

Wie schon in den allgemeinen Bestimmungen dargelegt, werden die Aufgabenstellungen für die HAK-Aufnahmsprüfung dem Lehrstoff der ersten Leistungsgruppe der 4. Klasse der Hauptschule und für die HAS-Aufnahmsprüfung jenem der zweiten Leistungsgruppe entnommen. Dazu werden aus verschiedenen in den Hauptschulen verwendeten Lehrbüchern die entsprechend gekennzeichneten Übungsbeispiele entnommen, und zwar verteilt über den gesamten Jahresstoff. Aber, keine Angst, wir nehmen nicht die schwierigsten! Einige Musterbeispiele bekommen Sie als Download auf der Seite "Allgemeines".




Schriftliche Prüfung

Grundsätzlich wollen wir nicht feststellen, was ein Kandidat/eine Kandidatin nicht kann, sondern wir wollen erheben, was er/sie kann! Nun werden in den einzelnen Schulen aber unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt und jeder Lehrer kann zudem z.B. gerade aktuelle Aufgabenstellungen eingehender üben als andere. Daher haben wir beschlossen, eine sehr umfangreiche Liste von Aufgaben zur Lösung vorzulegen, jedoch mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass nicht alle Aufgaben bearbeitet werden müssen. Dies würde sich schon zeitlich nicht ausgehen! Die Kandidaten werden daher aufgefordert, jene Beispiele zu bearbeiten, die sie lösen können bzw. die in ihrem Unterricht behandelt wurden. Auf diese Weise ergibt sich ein Überblick über die Kenntnisse, die in der Hauptschule erworben wurden.




Mündliche Prüfung

Sollte die schriftliche Prüfung mit 'Nicht genügend' beurteilt werden, so wird nach den erwähnten Bestimmungen eine mündliche Prüfung durchgeführt. Auch dabei werden wieder Hauptschulbücher als Grundlage herangezogen. Geprüft werden aber nicht komplexe, umfangreiche Aufgaben, sondern jene, die eher die Rechenfertigkeit des Kandidaten zeigen sollen. Dies sind z.B. kurze Aufgaben aus den Bereichen 'Faktorisieren', 'Termumformungen', 'Gleichungen lösen' oder 'Prozentrechnung'. In jedem Fall werden dem Kandidaten genügend Möglichkeiten geboten, seine in der Hauptschule erworbenen Kenntnisse umfassend darzulegen.