Finanzierung für Privatkunden: Pate gibt 4AK neue Einblicke

,
Volksbank_Titelbild

Die 4AK besuchte nach einiger Zeit wieder ihr Patenunternehmen, die Volksbank Völkermarkt. Markus Romano, ehemaliger Schüler der Praxis-HAK in Völkermarkt und Leiter dieser Filiale, zeigte den Schüler/innen, dass sich die Bankenwelt im Wandel befindet und Strategien bzw. Vertriebskonzepte angepasst werden müssen, um am Bankenmarkt weiter erfolgreich sein zu können. Der Unterricht wurde somit in die Bank verlagert.

Die Jugendlichen erkannten, dass das Privatkundengeschäft heute ein sogenanntes Massengeschäft ist, das jedoch mit sehr hohen Personalkosten für die Bank verbunden ist. Zusätzlich haben sich der gesamte Bankenmarkt und das Kundenverhalten maßgeblich verändert. Onlinebanken sind neue Mitbewerber und Kunden wollen innerhalb kürzester Zeit ihre Finanzierungszusagen erhalten, um sich ihre Investitionswünsche zu erfüllen.

Um sich diesen geänderten Marktverhältnissen zu stellen, hat die Volksbank ihre Strategie im Privatkundengeschäft den neuen Gegebenheiten angepasst. Dieses Geschäftsfeld wurde, betrachtet man die Ertragssseite einer Bank, vom Zinsertrag durch die Vergabe von Krediten, in einen Provisionsertrag für die Vermittlung von Krediten umgewandelt. Mit der Team-Bank hat die Volksbank einen neuen Partner gefunden und damit ist ein neues Produkt, der faire Kredit, entstanden. Dabei nimmt die Volksbank den Kreditwunsch bis zu einer Höhe von 50.000 Euro entgegen, füllt gemeinsam mit dem Kunden den Kreditantrag online aus und innerhalb einer halben Stunde erhält der Kunde die Finanzierungszu- bzw. -absage.

„Die Schülerinnen und Schüler konnten sehen, wie wichtig es für ein Unternehmen ist, ständig den Markt zu beobachten und immer wieder eingefahrene Strukturen zu überdenken, um weiter erfolgreich bestehen zu können“, so Prof. Theresia Müller-Tschischej als Begleiterin der Gruppe. „Es war sehr interessant, Einblicke ins Bankleben zu erhalten, da es für mich völlig neu war, dass Banken Kredite, ihr eigentliches Kerngeschäft, nicht mehr selbst vergeben. Es war auch spannend zu sehen, wie positiv sich der faire Kredit auf die Ertragslage einer Bank auswirkt“, erklärte ein Schülerin nach dem Besuch des Patenunternehmens.

Der nächste Vortrag folgt im Jänner zum Thema Veranlagung.