Safer-Internet-Day 2018 (106)

SID_2018_WebsiteAnlässlich des weltweiten Safer-Internet-Day am 6. Februar 2018 gestalteten auch in diesem Jahr wieder Schüler/innen der vierten und fünften Jahrgänge Workshops für die Jugendlichen der Neuen Mittelschule Völkermarkt. Dieses Modell hatte sich bereits im Vorjahr bestens bewährt.

Laureen Dreier, Chantal Lamp, Vanessa Slamanig, Iris Sommer und Selina Weltz (alle 4AK) sowie Tamara Laßnig, Julia Mak, Veronika Pudgar, Kerstin Suppan und Silvana Weißnegger (5BK) waren es, die auch ihre Freizeit dafür investierten, um mit Prof. Martin Erian die Workshops vorzubereiten. Nun hielten sie diese mit Schüler/innen der zweiten und dritten Klassen der NMS ab. „Wenn Jugendliche einander austauschen, gibt es keinen erhobenen Zeigefinger, der vom Internet abrät. Mit der Diskussion von Beispielen kamen die ‚kleinen‘ und die ‚großen‘ Jugendlichen flott miteinander ins Gespräch“, so Erian.

Auf die Workshops aufbauend werden die Kolleg/innen der Neuen Mittelschule im zweiten Semester weitere Schwerpunkte im Bereich Safer Internet setzen. Die Grundlage dafür schaffen jene Informationen, die die Plattform SaferInternet.at bietet. „Hier gibt es für Jugendliche, aber auch für Eltern aktuelle Erklärungen, wie sie sich am ehesten vor Cyber Mobbing und anderen Dingen schützen können. Dabei geht es aber nicht darum, die Jugendlichen vom Internet fernzuhalten. Soziale Netzwerke sind ein fester Bestandteile ihres Alltags – und sie werden es auch bleiben.“

Anlässlich des weltweiten Safer-Internet-Day fanden dieser Tage Aktivitäten in ganz Österreich statt – und dank unseres Engagements ist auch Völkermarkt ein Fixpunkt auf der Karte:

Weitere Bilder finden Sie auf Facebook: