Ehrung für den mutigen Schritt ins Ausland

, , ,

Am Donnerstag, dem 9. November 2017, fand im Konzerthaus in Klagenfurt die Ehrung der Auslandspraktikant/innen statt. Insgesamt haben 389 Kärntner Schüler/innen aus den berufsbildenden Schulen im Jahr 2017 im Rahmen des Erasmus+-Förderprogrammes ein Praktikum in Europa absolviert.

Seitens der Praxis-HAK Völkermarkt nahmen an der Ehrung Melanie Suette und Alois Meschnark teil. Melanie absolvierte – sie legte in eindrucksvollem Bericht Zeugnis davon ab – ihr Auslandspraktikum in Brighton in England in einem 4-Sterne-Hotel und Alois in Omagh in Nordirland in einer sozialen Einrichtung. Beide kehrten begeistert von ihrem Auslandspraktikum zurück und bauten im Vereinigten Königreich vor allem ihre Sprachkenntnisse aus. Weiters knüpften sie neue Freundschaften und konnten auch persönlich und beruflich wachsen.

Beide wurden mit einer Urkunde vom Bildungsreferent Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, dem amtsführenden Landesschulpräsidenten Rudolf Altersberger und dem Landesschulinspektor OStR Mag. Klaus-Peter Haberl für das erfolgreich abgeschlossene Praktikum geehrt. Alois stand auf der Bühne noch dem Radio-Kärnten-Moderator Mike Diwald zu seinem Aufenthalt in Nordirland Rede und Antwort.

Für das Jahr 2018 haben sich bereits sieben Schüler/innen der Praxis-HAK für ein Auslandspraktikum entschieden. Julia Pfeifer und Denise Poličar werden ihr Praktikum in einem Kindergarten in Irland absolvieren, Laureen Dreier und Iris Sommer in einer Sozialeinrichtung in Nordirland und Sabrina Kolier, Verena Reinwald und Michaela Uran in einer Bank in Slowenien.

Den Nachbericht der Kärntner Landesregierung finden Sie hier.

Titelfoto: LPD/Bauer