Herausforderungen mit Unterstützung meistern

Die individuelle Lernbegleitung an der Praxis-HAK Völkermarkt

Mit Selbstorganisation den Fortschritt sichern

Die individuelle Lernbegleitung (ILB) ist eine Maßnahme des Bundesministeriums für Bildung zur Unterstützung der Schüler/innen im Rahmen der modularen Oberstufe. Ab dem zweiten Jahrgang tritt der individuelle Lernbegleiter auf Wunsch des Schülers/der Schülerin in Erscheinung, wenn eine negative Beurteilung droht und eine entsprechende schriftliche Frühwarnung durch die Lehrperson ausgestellt wird. Mit dem Erreichen einer positiven Beurteilung endet die Tätigkeit des individuellen Lernbegleiters.

Der individuelle Lernbegleiter nimmt vergleichbar mit dem Schüler/innen-Coach eine beratende Funktion für ein bis drei Schüler/innen ein, unterstützt in Fragen der Arbeitshaltung und der Selbstorganisation sowie bei der Formulierung von Zielsetzungen. Darüber hinaus tritt der individuelle Lernbegleiter mit dem Fachlehrer in Kontakt, um Strategien zur Unterstützung des Schülers/der Schülerin zu entwickeln. Sollte ein Semester mit einer negativen Beurteilung abgeschlossen werden, berät der individuelle Lernbegleiter bei der Planung der Vorbereitung auf die Semesterprüfung.

Der individuelle Lernbegleiter übernimmt nicht die Aufgabe eines Nachhilfelehrers in inhaltlichen Fragen. Dafür können die Schüler/innen auf das individuelle Fördern zurückgreifen.

In diesem Schuljahr stehen folgende individuelle Lernbegleiter/innen zur Verfügung:

  • OStR Mag. Annemarie Kanzian
  • Mag. Cornelia Konrad
  • Mag. Judith Laschkolnig
  • Mag. Ulrike Messner-Lasnik
  • Mag. Maria Mrčela
  • Mag. Dr. Theresia Müller
  • Mag. Rosemarie Puff
  • Mag. Heike Straßer
  • Mag. Dr. Felizitas Wedenig
  • Mag. Daniela Wiedenbauer