Wissen anwenden, selbständig werden

Praktika im Rahmen der Ausbildung an der Praxis-HAK Völkermarkt

Erlerntes in der Arbeitswelt erproben

Der Name ist Programm: Die Praxis besitzt im Rahmen der Ausbildung an unserer Schule die größtmögliche Bedeutung, unsere Ansätze wurden in den letzten Jahren modellgebend für Österreichs Handelsakademien. Als Teil des Konzepts eines erfahrungsbasierten Lernens zielen sie darauf ab, das im Unterricht erworbene fundierte Fachwissen in der Arbeitswelt zu erproben, Querverbindungen einzelner Inhalte selbst zu erkennen und als Persönlichkeit an stets neuen Herausforderungen zu wachsen.

Die Praxis bildet einen festen Bestandteil aller drei Ausbildungswege an der Praxis-HAK Völkermarkt und verteilt sich nahezu auf die gesamte Schullaufbahn. Sie nimmt ihren Anfang bereits in den ersten beiden Jahrgängen mit den als Schulveranstaltung organisierten Praktikumswochen, ehe im dritten Jahrgang eine einmonatige Praxis absolviert wird. Die Schüler/innen der Business-Klassen erreichen den Höhepunkt im Rahmen unseres Schulversuchs mit dem zweimonatigen Praktikum im vierten Ausbildungsjahr, die ein verkürztes Schuljahr zur Folge hat.

  • HAK | Business Class: 500 Stunden

    Vierzehn Wochen Praxis verteilt auf vier Jahre – davon sieben Wochen während des Schuljahres

  • HAK | Economy Class: 300 Stunden

    Acht Wochen Praxis verteilt auf vier Jahre – davon vier Wochen während des Schuljahres

  • HAS | Economy Class: 150 Stunden

    Vier Wochen Praxis verteilt auf zwei Jahre – davon zwei Wochen während des Schuljahres

Die Praktika dienen nicht nur dem Erproben schulisch erworbener Fertigkeiten und damit der Steigerung der persönlichen Lernmotivation, sondern auch der Entwicklung einer konkreten persönlichen Perspektive. In Fortsetzung der intensiven Zusammenarbeit in Workshops und bei Veranstaltungen helfen dabei unsere Praxisgeber und Kooperationspartner sowie die Erfahrungsmöglichkeiten, die unseren Schüler/innen durch Erasmus+ eröffnet werden. Ziel ist es, unseren Schüler/innen die Gelegenheit zu geben, persönliche Visionen zu entwickeln, sie bei der Hinführung zur Berufswelt zugleich aber auch professionell zu unterstützen.