Suche nach Ente Elsa: Vorauswahl aus rund 200 Einsendungen

, ,

Ende des Jahres 2017 fiel der Startschuss für die Suche nach Ente Elsa. In Zusammenarbeit mit der Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten konzipierten Alina Majstorovic, Jasmin Pernjak und Julia Pfeifer für ihr Maturaprojekt im Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Tourismus und Eventmanagement einen Kreativwettbewerb, um eine Ergänzung zu Petzenbär Petzi und Walderlebnisweltfuchs Reiny zu finden. Zur Teilnahme aufgefordert waren Volksschulen aus gleich vier Bundesländern – und zum Einsendeschluss Mitte März langten nun gleich Stapel von Beiträgen aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und Kärnten ein.

Aus rund 200 Zeichnungen wählten nun Simone Dragy (Kleine Zeitung), Bernadette Hanschur, Daniel Orasche (beide Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten) und die Mitglieder der Projektgruppe die fünf aussichtsreichsten Kandidaten aus, die sich einer öffentlichen Wahl stellen – am 12. April im Rahmen des Tourismustages in der Neuen Burg.

Wer die fünf Finalisten sind, ist noch nicht bekannt – die Spannung bleibt bis zur endgültigen Entscheidung also bestehen. Für die erfolgreichen Künstler/innen gibt es auch etwas zu gewinnen: Der Gewinner fährt mit seiner ganzen Klasse ins JUFA Bleiburg, für Silber und Bronze gibt es Fußballtickets und ein Essen, gesponsert durch die Kleine Zeitung, bzw. einen Eintritt samt Verpflegung in die Walderlebniswelt Klopeiner See.