Ente Elsa friert nicht mehr! Die beiden Gewinner des Zeichenwettbewerbes “Ente Elsa friert” der Volksschule Völkermarkt bzw. des Kindergartens St. Kanzian können es kaum erwarten, ihren Hauptpreis, nämlich den Besuch des erst im Frühjahr zu eröffnenden Spielehauses am See mit der gesamten Klasse bzw. der gesamten Kindergartengruppe, einlösen zu können.  

Toller Erlös und neue Ziele

Mit dem Weihnachtsmarkt wurde aber auch ein sozialer Zweck verfolgt. Insgesamt wurde ein Spendenerlös von der Maturaprojektgruppe in der Höhe von ca. 2.100 Euro erzielt.

In Rücksprache mit Gemeindevertretern wird noch entschieden, wo, wann und wem geholfen werden kann. So wird der erste Weihnachtsmarkt am See auch zu einem kleinen, wenn auch etwas verspäteten Weihnachtswunder beitragen. Dies alles aber war nur möglich, da viele Sponsoren und Spender, Sänger, Musiker und Jugendgruppen, auch einige Gastronomen am See und viele helfende Hände die Maturaprojektgruppe bei diesem großartigen Projekt unterstützt haben.  

Das Projektteam mit Betreuerin Prof. Theresia Müller-Tschischej

Dieses Event sollte jedoch kein einmaliges sein! Wir hoffen, dass damit der See auch im Winter zum Leuchten gebracht werden kann und der Weihnachtsmarkt am Klopeiner See zu einem festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit werden wird. Nun gilt es dieses einzigartige Event zu reflektieren, um dieses für das nächste Jahr weiterzuentwickeln und weiter wachsen zu lassen.  

“Ich bin wahrlich stolz, was eine Gruppe engagierter Mädels bewegt hat. Ich habe sie gerne auf diesem Weg unterstützt und bedanke mich auch im Namen der Praxis-HAK bei allen Beteiligten für ihr Engagement, denn ohne Partner und Unterstützer, die an dieses Projekt geglaubt haben, wäre es unmöglich gewesen, diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen! Selbst der regnerische zweite Adventsamstag hat die Aussteller und Gäste nicht davon abgehalten, Zeit am Weihnachtsmarkt zu verbringen.” 

Mit dem neuen Jahr bricht an der Praxis-HAK Völkermarkt eine neue Zeit an. Die Wirtschaftsakademie im Süden Kärntens erhält ein Systemupdate, das Erfolgreiches weiterentwickelt und zugleich neue Impulse setzt. Allen voran: Die Start-Up-Klasse und die Smart-Learning-Klasse ersetzen gemeinsam im Herbst 2020 die bisherigen Klassentypen, die somit schrittweise auslaufen.

Besonders im Vordergrund steht eine Lern- und Arbeitskultur, die sich an den Herausforderungen einer veränderten Zeit orientieren – digital wie auch analog. Weitere Informationen zu den neuen Klassentypen gibt es hier.

Expertentalk und Blick hinter die Kulissen

Fest steht: An junge Menschen werden neue Anforderungen gestellt. Wie diese aussehen und was die Berufswelt tatsächlich erwartet, diskutieren Expert/innen aus der Wirtschaft bei der Infonight@Praxis-HAK am 15. Jänner 2020 um 18 Uhr.

Den interessierten Gästen wird zudem die Möglichkeit gewährt, Facetten des Ausbildungskonzepts der Praxis-HAK kennenzulernen und von Jugendlichen aus erster Hand zu erfahren, was ihren Schulalltag auszeichnet.

Das Voting kommt in die heiße Phase: Kinder aus Kindergärten und Volksschulklassen Südkärntens haben kreative Lösungen gesucht, um Ente Elsa, das Maskottchen der Tourismusregion Südkärnten, vor dem Erfrieren im Winter zu schützen. Beim ersten Weihnachtszauber am Klopeiner See wurden die fünfzehn besten Zeichnungen präsentiert, nun läuft auf Facebook das Voting. Die Zeichnung mit den meisten Likes gewinnt!

Alle Zeichnungen gibt’s hier.

Es schneit – und Ente Elsa friert! ❄️🦆❄️ Wie dieses Problem gelöst werden kann, darüber haben sich Kinder in…

Gepostet von Praxis-HAK Völkermarkt am Freitag, 13. Dezember 2019

Prämierung am 21. Dezember

Auf die Gewinner warten attraktive Preise. Für die Sieger in den verschiedenen Kategorien gibt es eine einen Gratiseintritt im Familien-Spielehaus am Klopeiner See, darüber hinaus werden aber auch folgende Prämien verteilt:

  • 1 x Skitagesticket Petzen
  • 1 x Eintritt Vogelpark
  • 1 x Ponyreiten Ilsenhof
  • 1 x Fahrt mit dem Oldtimerbus
  • 1 x Expedition im Sablatnigmoor
  • 1 x Flying Fox Parcours am Wildensteiner Wasserfall

Projektteam: Sofie Haslacher, Johanna Huber, Selina Janesch, Anja Konatschnig und Johanna Krainz, betreut von Prof. Theresia Müller-Tschischej

Die Unterstützer des Projekts

Wie bestellt kam am Abend davor der Schnee: Es war angerichtet am gestrigen Samstag für den ersten Weihnachtszauber am Klopeiner See. Und so konnte das von Prof. Theresia Müller-Tschischej betreute Projektteam der 4AK im Zentrum Sankt Kanzians zahlreiche Gäste begrüßen und in vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Es ist dem Projektteam eindrucksvoll gelungen, Leben ins winterliche Sankt Kanzian zu bringen, wie auch Bürgermeister Thomas Krainz in seiner Ansprache betonte.

Geboten wurde den Gästen aus verschiedenen Altersschichten ein buntes Programm mit einer Kreativstation, kulinarischen Köstlichkeiten und Musik. Und auch die Junior Companies präsentierten sich mit ihren Produkten. Sofie Haslacher, Johanna Huber, Selina Janesch, Anja Konatschnig und Johanna Krainz konnten als Organisatorinnen auf die Unterstützung zahlreicher Mitschüler/innen und Freunde zählen.

Weiters vorgestellt wurden die Kinderzeichnungen zum Wettbewerb „Ente Elsa friert“ – mehr dazu hier.

Gesangseinlage der Volksschulkinder für unsere liebe Ente Elsa. Sie freut sich schon auf ein Wiedersehen auf dem Weihnachtsmarkt am 14. und 21. Dezember 2019 🎵🎄🥰 #singen #enteelsa #weihnachten #kinder #lachen #volksschule

Gepostet von Weihnachtszauber am Klopeiner See am Donnerstag, 5. Dezember 2019

Mit dabei waren nicht nur viele Familien, sondern auch zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft der Praxis-HAK Völkermarkt, darunter zahlreiche Lehrkräfte sowie Absolvent/innen, die das vorweihnachtliche Wiedersehen genossen. Prof. Tanja Kramer sorgte mit dem gemischten Chor Srce ebenso wie die stimmgewaltige Katharina Stückler und Band für Adventstimmung.


Weihnachtszauber am Klopeiner See verpasst? Am 21. Dezember wartet ab 16 Uhr die zweite Chance!

Weitere Bilder gibt’s auf Facebook.


Am 14. und 21. Dezember sorgen Schülerinnen der 4AK in Kooperation mit der Tourismusregion für eine Premiere: Jeweils ab 16 Uhr steigt der Weihnachtszauber am Klopeiner See! Mit dabei ist auch das im Rahmen eines früheren Projekts entwickelte Maskottchen Ente Elsa, das zuletzt die verschiedenen Partner und Unterstützer besucht hat.

Elsa ist Anlass für einen Zeichenwettbewerb!

Kreative Südkärntner/innen im Kindergarten- und Volksschulalter haben zum Thema „Ente Elsa friert“ gelungene Zeichnungen vorgelegt – und nun wird auf Facebook über die besten Ideen abgestimmt.

Die Bilder werden am 14. Dezember am Mochoritsch-Eck in Sankt Kanzian ausgestellt – die Eröffnung findet um 16 Uhr statt.

Wer gewinnt? Die Zeichnung mit den meisten Likes auf Facebook:

Es schneit – und Ente Elsa friert! ❄️🦆❄️ Wie dieses Problem gelöst werden kann, darüber haben sich Kinder in…

Gepostet von Praxis-HAK Völkermarkt am Freitag, 13. Dezember 2019

Auf die Gewinner warten attraktive Preise. Für die Sieger in den verschiedenen Kategorien gibt es eine einen Gratiseintritt im Familien-Spielehaus am Klopeiner See, darüber hinaus werden aber auch folgende Prämien verteilt:

  • 1 x Skitagesticket Petzen
  • 1 x Eintritt Vogelpark
  • 1 x Ponyreiten Ilsenhof
  • 1 x Fahrt mit dem Oldtimerbus
  • 1 x Expedition im Sablatnigmoor
  • 1 x Flying Fox Parcours am Wildensteiner Wasserfall

Projektteam: Sofie Haslacher, Johanna Huber, Selina Janesch, Anja Konatschnig und Johanna Krainz, betreut von Prof. Theresia Müller-Tschischej

Die Unterstützer des Projekts

Der Weihnachtszauber am Klopeiner See wird auch zu einem kleinen Weihnachtswunder für eine bedürftige Familie werden. Dieser besondere Markt hat viele Facetten.

Zuallerest ist die Location einzigartig. Die Projektgruppe hat, begleitet von den Maskottchen Ente Elsa vom Klopeiner See, Fuchs Reiny von der Walderlebniswelt und Bär Petzi von der Petzen, alle Schauplätze besichtigt. Mit dabei als „Herberge-Geber” sind: 

  • das Lokal 20’s, das zusätzlich ab 21:00 bereit ist für die After-Weihnachtsmarkt-Party für die Jugend,
  • Mochoritsch mit dem „Motsche-Eck“, mit der Ausstellung der Bilder zum Thema „Ente Elsa im Winter”, wo auch mit den Kindern gebastelt und gespielt wird,
  • Enjoy, das Platz für die Auftritte der Band und der Sänger bietet, 
  • Caputo mit dem Fotopoint und der Schreibwerkstatt für die Briefe ans Christkind – Fotomodels werden die Maskottchen sein 
  • Restaurant Reichmann, das Platz für die zahlreichen Marktstände mit der Möglichkeit, viele einzigartige Weihnachtsgeschenke zu erwerben, bietet 
  • Hotel Restaurant Silvia mit seiner Kulinarik, der Kekseback-Werkstatt und dem Geschichtenerzählen

Einzigartig ist das reiche Kinderprogramm, das auch den Eltern einen unvergesslichen schönen Nachmittag und Abend bereiten wird, um für einige Stunden der für viele stressigen Vorweihnachtszeit zu entfliehen.

Viele interessante Aussteller werden ihre einzigartigen Produkte zum Verkauf anbieten. Mit dabei sind zum Beispiel die Junior-Unternehmen der Praxis-HAK Völkermarkt, die nachhaltige Produkte wie Naturseifen, Duftkissen, Hautpflegeprodukte und Coffee-to-Go Becher verkaufen werden und viele weitere Aussteller werden die Besucherinnen und Besucher mit Duftölen, Honigprodukten, Schmuck, Bildern und vielem mehr begeistern. 

Natürlich wird auch auf das leibliche Wohl nicht vergessen. Das ganzjährig geführte Genussrestaurant Silvia freut sich auf den Besuch und im Zentrum werden Gulasch, Würstel und Kekse kombiniert mit warmen Getränken für das leibliche Wohlergehen sorgen.

Für den Ohrenschmaus werden am 14. Dezember um 18 Uhr die Gruppe SDP Srce und Katharina Stückler und am 21. Dezember die Jungendband Volxpower und Brigitte Komposch sorgen.  

Ein Weihnachtswunder für eine bedürftige Familie

Die Projektgruppe hat viele Sponsoren besucht, die gerne dieses Projekt großzügig im Vorfeld unterstützt haben. Diesen gilt das große Dankeschön des Projektteams.

Weiters wird es auch am Markt eine Spendenbox geben bzw. besteht die Möglichkeit, Kosten für die Aussteller dieses soziale Projekt auf freiwilliger Basis mitzutragen.

„Wir, die Projektgruppe unter der Leitung von Prof. Müller, freuen uns auf jeden Fall auf die beiden Weihnachtsabende gemeinsam mit Ihnen!”

Eine regionale Institution und eine bereits liebgewonnene Tradition: Auch in diesem Jahr besuchten Schüler/innen und Lehrkräfte der Praxis-HAK gemeinsam den legendären Völkermarkter Nikolomarkt. Damit die Mitglieder der Schulgemeinschaft pünktlich zum gesellschaftlichen Stelldichein am Hauptplatz der Stadt sein konnten, endete der Unterricht bereits nach der fünften Stunde.

Einige Schnappschüsse hat Prof. Georgi Wehr eingefangen, mehr davon auf Instagram und Facebook:

Liebgewonnene Tradition: Schüler/innen und Lehrkräfte der Praxis-HAK gemeinsam am Völkermarkter Nikolomarkt! ☃️😍 #motorfürdieregion #schulemitherzundverstand

Gepostet von Praxis-HAK Völkermarkt am Montag, 2. Dezember 2019

Schule als Motor für die Region: Mit einem besonderen Maturaprojekt können Schülerinnen der 4AK im Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Tourismus und Event aufwarten: Sofie Haslacher, Selina Janesch, Johanna Krainz, Johanna Huber und Anja Konatschnig laden am 14. und 21. Dezember zum Weihnachtszauber an den Klopeiner See.

Das Projektteam, das von Prof. Theresia Müller-Tschischej betreut wird, darf sich bereits jetzt über besondere Resonanz freuen, die Veranstaltung hat offensichtlich einen Nerv getroffen: In den sozialen Netzwerken wurden gemäß offiziellen Statistiken schon über 30.000 (!) Menschen erreicht. Auch Robert Karlhofer, Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten, unterstützt das Team als Projektpartner:

Ein junges Projektteam organisiert den Weihnachtszauber am Klopeiner See. 🙌💪14. Dezember21. DezemberBravo 👏👏👏

Gepostet von Robert Karlhofer am Mittwoch, 20. November 2019

Lesen Sie nachfolgend die Einladung der Projektgruppe:

Das Maturaprojektteam der Praxis-HAK Völkermarkt lädt Sie recht herzlich dazu ein, den ersten Weihnachtsmarkt direkt am Klopeiner See am 14. und 21. Dezember 2019 ab 16 Uhr zu besuchen und sich gemeinsam mit Ihren Familien und Ihren Freunden auf die besinnliche Zeit einzustimmen. Dieser findet im Zentrum bei der Westuferstraße/Seenweg statt.

Sie erwartet unter anderem regionale Kulinarik, musikalische Unterhaltung und für die Kleinen gibt es ein breit gefächertes Kinderprogramm.

Für nähere Informationen besuchen sie uns auf Instagram unter @weihnachtszauber_klopeinersee oder Facebook unter Weihnachtszauber am Klopeiner See.

Am morgigen Donnerstag lädt die Praxis-HAK Völkermarkt zum Tag der offenen Tür. Jugendliche aus dem gesamten Bezirk machen sich von 8 bis 14 Uhr ein Bild von der Wirtschaftsakademie im Süden Kärntens. Schon traditionell führen Guides die Gäste durch das Gebäude, zahlreiche Stationen geben Einblicke in die verschiedenen Fächer und Schwerpunkte an der Berufsbildenden Höheren Schule Völkermarkts.

Für Eltern und Interessierte: Informationsabend um 18 Uhr!


Smartes Arbeiten: Neues Konzept kennenlernen

Besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf das überarbeitete Schulkonzept gelegt. Künftig sollen Schüler/innen analog wie digital noch effizienter, auch kreativer arbeiten – nach eigenen Interessen, aber auch in Teams sowie fächerübergreifend.

Interessierte erhalten morgen alle wesentlichen Informationen zur Start-Up-Klasse sowie der Smart-Learning-Klasse, die im Herbst 2020 starten. Konkreter Unterricht erlebt werden kann zudem bei Schnuppertagen – mehr dazu hier.


Ebenfalls neu: Die Produkte der Junior Companies

Doch nicht nur das neue Konzept tritt vor den Vorhang, sondern auch erstmals gleich vier Junior Companies, die in diesem Schuljahr an der Praxis-HAK entstehen. Auf Instagram haben BellaRoba, Own Way, BodeNature und PureHarmony bereits erste Einblicke gewährt, morgen versuchen sie potenzielle Interessenten für ihre Produkte finden.

Mehr zu den Junior Companies finden Sie hier.

In der heutigen Nacht fand in der Neuen Burg im Herzen Völkermarkts der 42. Maturaball der Praxis-HAK Völkermarkt statt. Die angehenden Maturantinnen und Maturanten luden gemeinsam mit den Klassenvorständinnen Prof. Margit Ragger und Prof. Felizitas Wedenig, der Organisatorin Prof. Daniela Wiedenbauer und dem Elternverein um Obfrau Katrin Diederich unter dem geheimnisvollen Motto „Five Shades of Grades“ zum rauschenden Treiben. Für die Tanzeinlagen der Schüler/innen sorgte als Choreograf Günther Kazianka.

Mit dabei waren nicht nur Lehrkräfte, aktive Schüler/innen sowie Absolvent/innen in spe und zahlreiche Angehörige und Freunde der Praxis-HAK, sondern auch viele Ehrengäste. Direktorin Michaela Graßler begrüßte nicht nur die einstigen HAK-Schüler Josef Lobnig, heute Dritter Landtagspräsident, sowie Markus Lakounigg, Völkermarkter Vizebürgermeister, sondern auch Stadtchef Valentin Blaschitz, seinen Neuhauser Amtskollegen Gerhard Visotschnig und viele andere.